Mühle in Pont Aven | Aquarell von Martin Mißfeldt

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.
previous image next image

Mühle in Pont Aven

Bildbeschreibung

Die Vorlage für dieses Aquarell war das Foto einer Mühle in dem kleinen Ort Pont-Aven in der Bretagne. Der Ort gelangte zu einiger Berühmtheit, weil der Maler Paul Gauguin hier eine zeitlang gearbeitet hat. Das Foto hatte ich vor drei Jahren im Urlaub geschossen - nun habe ich es gemalt. Die Serie mit Punktebildern, die ästhetisch an Farbsehtests erinnern, zeigt Motive aus der Bretagne.

Es ist wahrscheinlich eines der abstraktesten Bilder, die ich je gemalt habe. Zumindst kann ich das Motiv überhaupt nicht richtig erkennen. Mit zunehmender Entfernung - und damit mit zunehmender visuellen Verunschärfung - kommen jedoch die Farben an sich zu tragen und vermitteln (mir) einen Eindruck von dem sommerlichen Licht Westfrankreichs.

Bild-Details

Aquarell: Licht (Mühle in Pont AvenDetail 1)
Aquarell: Licht (Mühle in Pont AvenDetail 1)
Aquarell: Licht (Mühle in Pont AvenDetail 1) Aquarell: Schatten (Mühle in Pont AvenDetail 1) Farbtöne (Mühle in Pont AvenDetail 1) Farbige Punkte (Mühle in Pont AvenDetail 1) Sehtest (Mühle in Pont AvenDetail 1)

Weiterführende Links

Neu! Ich habe ein eBook geschrieben: "Realistisch Zeichnen Lernen - Mit Bleistiften beobachten". Umfang: 97 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und konkreten Zeichenübungen. Das Buch bietet Anfängern und allen, die sich bislang noch nicht intensiv mit dem Naturstudium auseinander gesetzt haben, viele hilfreiche Tipps und Tricks.

Auch wenn der Fokus auf realistischen Bleistiftzeichnungen liegt: das Buch enthält viel mehr. "Realistisch" und "Zeichnen" sind zweierlei. Zum Einen werden die Grundlagen des Zeichnens vermittelt, vom Material und Werkzeug über grundlegende Zeichentechniken (z.B. Schraffieren) bis hin zum effektiven Vorzeichnen und den 4 Phasen des Zeichenprozesses: Betonen, Verblenden, Verwischen, Radieren. Zum Anderen werden die Grundlagen des Beobachtens erklärt, die man für jede Art von realistischem Bild benötigt. Am Ende helfen zahlreiche Inspirationen dabei, den eigenen künstlerischen Weg zu finden. Mehr darüber erfahren ...