Robert Koch | Bleistift Zeichnung von Martin Mißfeldt

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.
Vorheriges Bild Nächstes Bild

Robert Koch

Bildbeschreibung

Robert Koch gilt als einer der bedeutendsten Forscher in der Geschichte der Medizin. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gelang es ihm mit Hilfe immer besserer Mikroskope, Krankheitserreger zu erforschen und Gegenmittel zu entwickeln (Milzbrand, Tuberkulose). Da diese Krankheiten seinerzeit weit verbreitet waren und Millionen von Menschen das Leben kosteten, waren seine Erkenntnisse von unschätzbaren Wert. Im Jahr 1905 erhielt er daher den Nobelpreis für Medizin. Mit Hilfe des Mikroskops konnte Robert Koch Bakterien nachweisen, die Ursache für viele ansteckende Krankheiten sind, zum Beispiel Milzbrand, Tuberkulose, Cholera, Malaria, Pest und die Schlafkrankheit. Er gilt damit – neben seinem Kollegen Louis Pasteur in Paris – als Begründer der modernen Bakteriologie und Mikrobiologie und hat zudem grundlegende Beiträge zur Infektionslehre sowie zur Tropenmedizin geleistet. Mehr über Robert Koch bei Lichtmikroskop.net: Wie Robert Koch Millionen Menschen das Leben rettete

Weiterführende Links

Bild-Details

Augen mit Brille Mund und Bart