A - Z Farbsehtest (Aquarell) | Aquarell von Martin Mißfeldt

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.
previous image next image

A - Z Farbsehtest (Aquarell)

Bildbeschreibung

Diese Aquarellbild ist eine Skizze für ein größeres Ölbild. Nach den ganzen Tieren und Gedöns will ich mich mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Daher ist in diesem Bild für Normalsichtige nur ein "A" zu erkennen. Und wenn es so ist, wie geplant, können Menschen mit einer Rot-Grün-Farbsehschwäche ein "Z" erkennen. Ich weiß aber leider nicht, ob das funktioniert - weil ich ja normalsichtig bin.

Auf meiner Website Sehtestbilder.de findet man viele weitere Farbsehtests. Inzwischen bin ich jedoch dazu übergegangen, mich weniger darum zu kümmern, ob die für Menschen mit Sehschwäche tatsächlich anders funktionieren. Stattdessen konzentriere ich mich nun auf den Prozess des Erstellens eines ästethischen Bildes.

Ich habe den Malprozess wie immer auf Video aufgezeichnet. Insgesamt habe ich ca. 2 Stunden gemalt. Dazwischen lagen vier Trocknungspause von jeweils rund 30 Minuten. Insgesamt habe ich den gesamten 20.2.20202 damit zugebracht.

Video zum Bild

Hier das entsprechende Video, das den Malprozess zeigt.

A - Z Farbsehtest (Aquarell)
"A - Z Farbsehtest (Aquarell)", Aquarell auf Papier
Bitte anklicken, um das Youtube-Video zu laden.

Bild-Details

A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 1)
A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 1)
A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 1) A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 2) A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 3) A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 4) A - Z Farbsehtest (Aquarell) (Detail 5)

Weiterführende Links

Neu! Ich habe ein eBook geschrieben: "Realistisch Zeichnen Lernen - Mit Bleistiften beobachten". Umfang: 97 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und konkreten Zeichenübungen. Das Buch bietet Anfängern und allen, die sich bislang noch nicht intensiv mit dem Naturstudium auseinander gesetzt haben, viele hilfreiche Tipps und Tricks.

Auch wenn der Fokus auf realistischen Bleistiftzeichnungen liegt: das Buch enthält viel mehr. "Realistisch" und "Zeichnen" sind zweierlei. Zum Einen werden die Grundlagen des Zeichnens vermittelt, vom Material und Werkzeug über grundlegende Zeichentechniken (z.B. Schraffieren) bis hin zum effektiven Vorzeichnen und den 4 Phasen des Zeichenprozesses: Betonen, Verblenden, Verwischen, Radieren. Zum Anderen werden die Grundlagen des Beobachtens erklärt, die man für jede Art von realistischem Bild benötigt. Am Ende helfen zahlreiche Inspirationen dabei, den eigenen künstlerischen Weg zu finden. Mehr darüber erfahren ...