Aquarellmalerei: Material und Zubehör

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Lasieren (Kunst-Aquarell): Maltechnik Tutorial

Als Lasieren oder auch Lasur (Ergebnis) bzw. Lasierung (Vorgang) bezeichnet man eine spezielle Methode der Aquarellmalerei. Das Lasieren wird zwar auch bei der Ölmalerei oder Acrylmalerei verwendet, aber beim Aquarellieren hat diese Mal-Methode eine besondere Bedeutung. Aquarellmalerei ist Wassermalerei, nur dass das Wasser eben (Aquarell-) Farbpigmente enthält. Die Farbpigmente werden jedoch nicht deckend aufgetragend, so wie bei anderen Maltechniken (Ölmalerei, Gouache oder Acryl). Stattdessen erhalten die Farben ihre Leuchtkraft durch das hindurchscheinende Papier.

Das Malen von hauchdünnen, noch durchscheinenden Schichten nennt man Lasur bzw. Lasieren. Entscheidend wichtig ist dabei, dass man eine Lasur auf eine bereits getrocknete Farbschicht aufträgt. Die zwei Farbschichten vermischen sich also nicht physikalisch, indem die untere Schicht angelöst wird. Stattdessen ist es eher wie mit zwei farbigen Transparentpapieren, die man übereinander legt.

Aquarell-malen besteht im Wesentlichen aus vier Arbeitsmethoden:

Die folgende Abbildung veranschaulicht das Prinzip des Lasierens mit Aquarellfarben:

Lasieren (Lasierung) - Maltechnik beim Aquarell-malen
Lasieren (Lasierung) - Maltechnik beim Aquarell-malen: überlagernde Farben (nass auf trocken)

Maltechnik und Farbwirkung

Wichtig ist beim Lasieren, dass die neue Farbschicht schnell und mit realtiv wenig Farbe / Farbpigment aufgetragen wird.

Beim Auftragen muss man beachten, dass man den Farbton so anmischt, dass man die Wirkung der übereinander liegenden Farbschichten bedenkt. So reicht es zum Beispiel, wenn man auf eine gelb-ocker-farbene Fläche nur eine hauchdünne Schicht Coelinblau aufträgt, um einen leuchtend grünen Farbton zu erhalten.

Mal-Übung Lasieren (Aquarell-Tutorial)

Um die Maltechnik des Lasierens zu erlernen, machen Sie einfach folgende Mal-Übung: Malen Sie zunächst mit einem 6er oder 8er Rundpinsel drei einfache Rechtecke nebeneinander, mit den Grundfarben Rot Gelb und Blau (je nachdem,welche Sie im Aquarellkasten haben). Nehemn Sie nicht zu viel Farbpigment, aber doch so viel, dass sich eine satte Farbschicht bildet. Nun lassen Sie das Bild durchtrocknen - mindestens 30 Minuten.

Im zweiten Schritt nehmen Sie nun die exakt gleichen Farben, aber diesmal flüssiger. Mischen Sie auf ihrer Mischpalette (im Aquarellkasten) jeden Ton mit ausreichend Wasser an, so dass sich damit eine nicht-deckende Farbschicht malen lässt. Malen Sie nun jeden Farbton mit einer schnellen, zügigen Handbewegung in gegenläufiger Richtung über die drei vorherigen Streifen.

Achtung: nicht lange Hin- und Herpinseln. Dadurch löst sich die untere Schicht und der Maleffekt ist nicht mehr Lasierend, sondern Sie beginnen, das Aquarell zu "verwaschen".

Lasieren: Mal-Übung zum Erlernen
Lasieren: Mal-Übung zum Erlernen (Tutorial)

Diese Übung wiederholt man am Anfang mit jeder Farbe im Aquarellkasten. So bekommt man ein Gefühl dafür, welche Farbe wie mit den anderen interagiert. Das dauert zwar eine Weile, ist aber eine unerlässliche Übung für jeden, der Aquarellmalerei betreiben will. Viele Künstler beschriften dieses Übungsblatt sogar sehr detailliert und haben es immer in der Nähe liegen, um im Zweifelsfall darauf zu schauen und zu überlegen, welche Farbtöne man wie lasiert.

Die Aquarellmethode des Lasierens eröffnet zusammen mit dem Lavieren der Aquarellfarbe einen ungeheuren Gestaltungsspielraum beim Malen von Aquarellbildern.

Direkt zu ...

Neue Aquarellbilder (von mir)

Hier einige meiner neuen Aquarellbilder:

Coronavirus (Kunst-Malerei)
Coronavirus (Kunst-Malerei)

Aquarell auf Papier, 15 x 20
13. März 2020
Landschaft Heuschober (Farbsehtest)
Landschaft Heuschober (Farbsehtest)

Aquarell auf Papier, 48 x 38
10. März 2020
Friedrich Schiller Portrait (Farbsehtest)
Friedrich Schiller Portrait (Farbsehtest)

Aquarell auf Papier, 38 x 53
08. März 2020
Johann Wolfgang von Goethe Portrait (Aquarell)
Johann Wolfgang von Goethe Portrait (Aquarell)

Aquarell auf Bütten-Papier, 53 x 38
04. März 2020
Aquarell-Portrait: Felix Mendelssohn Bartholdy
Aquarell-Portrait: Felix Mendelssohn Bartholdy

Aquarell auf Papier, 38 x 53
02. März 2020
Aquarell-Portrait: Ludwig van Beethoven (Farbsehtest)
Aquarell-Portrait: Ludwig van Beethoven (Farbsehtest)

Aquarell auf Bütten-Papier, 29 x39
29. Februar 2020
Frühlingsstillleben (Farbsehtest)
Frühlingsstillleben (Farbsehtest)

Aquarell auf Bütten-Papier, 40 x 30
28. Februar 2020
Friedrich Schiller Farbsehtest
Friedrich Schiller Farbsehtest

Aquarell auf Papier, 30 x 40
27. Februar 2020

Woanders weiterlesen?

Um einen Eindruck von der Malweise zu geben, hier ein Video, das zeigt, wie ein Aquarell entsteht:

Aquarell malen: Tiger
"Aquarell malen: Tiger", Anfänger Tutorial, 16.8.2016
Bitte anklicken, um das Youtube-Video zu laden.

Neu! Ich habe ein eBook geschrieben: "Realistisch Zeichnen Lernen - Mit Bleistiften beobachten". Umfang: 97 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und konkreten Zeichenübungen. Das Buch bietet Anfängern und allen, die sich bislang noch nicht intensiv mit dem Naturstudium auseinander gesetzt haben, viele hilfreiche Tipps und Tricks.

Auch wenn der Fokus auf realistischen Bleistiftzeichnungen liegt: das Buch enthält viel mehr. "Realistisch" und "Zeichnen" sind zweierlei. Zum Einen werden die Grundlagen des Zeichnens vermittelt, vom Material und Werkzeug über grundlegende Zeichentechniken (z.B. Schraffieren) bis hin zum effektiven Vorzeichnen und den 4 Phasen des Zeichenprozesses: Betonen, Verblenden, Verwischen, Radieren. Zum Anderen werden die Grundlagen des Beobachtens erklärt, die man für jede Art von realistischem Bild benötigt. Am Ende helfen zahlreiche Inspirationen dabei, den eigenen künstlerischen Weg zu finden. Mehr darüber erfahren ...