Die Sehtest Bilder | Farbtafeln von Martin Mißfeldt

Sehtest Bilder - schöne Farbtafeln

Die Sehtest Farbtafeln

Achtung: Es handelt sich hier nicht um medizinische Farbtafeln zum Prüfen der Sehtauglichkeit. Es sind Kunst-Bilder. Diese Bilder mit Gouache Farbe gemalt. Sie ähneln den Tests zum Prüfen des Farbensehens, die man zum Beispiel für die Fahrerlaubnis (Führerschein Augentest) benötigt.

Die Sehtest-Bilder umfassen zwei Serien, ein Ölbild sowie einige Skizzen. Alle Bilder lehnen sich an die bekannten "Sehtest"- Bilder an, die einem ein Optiker oder Augenarzt vorhält, wenn man z.B. den Führerschein machen will. Hintergrund dieser Tests sind verschiedene, genetisch bedingte Sehschwächen. So ist z.B. eine "Rot-Grün-Schwäche" bei fast zehn Prozent der männlichen Bevölkerung in Mitteleuropa festzustellen. Weitere interessante Informationen unter "Sehtestbilder.de".


Video für die Ausstellung "Punkte in Flensburg".

Die Schönheit der Farbtafeln


Video mit einem online Sehtest

Die Farbtafeln der Sehtest sind farbig. Sie bestehn aus vielen Punkten, die sich zu einem erkennbaren Motive, meist eine Zahl oder Buchstabe, zusammenfügen, wenn man sie aus einem bestimmten Abstand ansieht. Allein die Tatsache, dass es sich um Bilder zum Prüfen der Wahrnehmung handelt, machen sie schon für Mißfeldt als Motiv für Kunstbilder interessant.

Wie bei vielen Bildern, die uns täglich umgeben, bleibt uns die Schönheit dieser Bilder oft verborgen, weil sie durch einen Kontext geprägt sind, in dem Kriterien die Schönheit und Klarheit nicht relevant sind. Ein Grund mehr, dass sich der Künstler Martin Mißfeldt damit auseinander setzt.

 

Viele bunte Punkte

Die erste Serie der "Sehtest-Bilder" bestand aus 10 Filzstift-Zeichnungen auf Transparent-Papier. Mißfeldt nennt sie auch "Farbtafeln Augentests". In diesen Sehtests sind verschiedene Motive übereinander gelagert. Im Bild rechts oben sind z.B. eine Zahl "666" sowie ein Kopf mit rausgestreckter Zunge zu erkennen.

Farbtest als Sehtest mit Begriffen

Diese zweite Serie umfasst acht Guaschen, in die ein "visueller Effekt", z.B. parallele Linien eingebaut ist. Das wesentliche Merkmal dieser Serie sind jedoch Begriffe, die das Bild als "Testbild" kontrastieren. Im Unterschied zu den herkömmlichen Testbildern sind die Punkte in dieser Serie auf einem farbigen Untergrund angelegt. Siehe dazu: Thema Kontrast.

Das Sehtest-Ölbild

Aus zwei der Guaschen entwickelte sich schließlich ein Ölbild, das einen "Sehtest auf rotem Grund" gegen einen "Sehtest auf grünen Grund" stellt. Das Bild "Lösung Seite 59" entstand knapp 1 Jahr nach den ersten beiden Serien. Es zeigt ein Motiv, das auch für "Normal-Sehende" sehr schwer zu erkennen ist (war).

Rot Grün Farbschwäche bei Malern

Martin Mißfeldt: "Ich war doch ziemlich überrascht: Ich habe im Rahmen meines Studiums [der freien Kunst] natürlich nicht nur mit meinem Prof, sondern auch mit anderen über meine Arbeiten gesprochen. Bei zwei Professoren stellte sich bei ziemlich merkwürdigen und holperigen Bild-Besprechungen [unabhängig voneinander] heraus, dass sie auch eine Rotgrün-Schwäche hatten. Es war ihnen ziemlich peinlich."

Auf der Website Sehtest-Bilder.de hat Martin MIßfeldt eine Reihe von künstlerischen Farbtafeln mit Informationen über die visuelle Wahrnehmung und Sehschwächen kombiniert. Wichtige Seiten und Artikel:

Mehr über den Vorgang des Sehens zeigt auch die Serie "Neuro-Bilder".