Kunst & Malerei Blog von Martin Mißfeldt

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Kann man einem Werk ansehen, ob es Kunst ist?

Kunst ansehen

Kunst ansehen

Es gibt zahlreiche „Definitionen“, was Kunst ist. Viele davon sind in Büchern und wissenschaftlichen Arbeiten begründet und hergeleitet – aber kaum jemand kennt diese Arbeiten. Letztlich beruht der aktuelle Kunstbegriff in unserer Gesellschaft auf Konventionen, die durch soziale Kontakte überliefert sind oder sich neu bilden. Im Zeitalter des Internets verschieben sich diese Wahrnehmungsgewohnheiten und damit die Konventionen. Die Kluft zwischen dem Experten-Kunstbegriff und dem der breiten Masse wird immer größer.

Kann man Kunst am Werk erkennen?

Kann man Kunst am Werk erkennen?

Bei meinen Überlegungen zu diesen Fragen kam mir neulich eine fundamentale Frage in den Sinn, die ich in diesem Artikel mal publik machen möchte – auch um Eure Meinung darüber zu erfahren: Kann man einem Werk eigentlich ansehen, ob es Kunst ist oder nicht?

  • Falls man diese Frage mit „Ja!“ beantwortet, stellt sich die Frage, nach welchen formalen Kriterien man das beurteilt? Ist es dann letztlich Handwerk, was über den Kunststatus entscheidet?
  • Falls man die Frage mit „Nein!“ beantwortet, muss ja das Kriterium, dass ein Werk zum Kunstwerk macht, der Künstler selber sein. Und dann stellt sich die Frage: gibt es denn Werke, die ein Künstler macht, die keine Kunst sind? Oder hat man dann einen Freifahrtschein?

Ich habe mir meine Gedanken gemacht, möchte aber zunächst einmal hören, was ihr Leser/innen dazu meint. Oder ist die Frage an sich dusselig?

Ich freue mich über Meinungen und Kommentare…